Mittwoch, 8. Dezember 2010

Lichttüten und Wohlfühlzeit

Das 8.Türchen an Ellen's Kreativ-Adventskalender verbirgt Lichttüten...



Selbstgemachte Lichttüten aus einer Butterbrottüte, einem Draht als Henkel, einem Teelicht drin (im Glas) und ein paar weihnachtlichen Motiven aufgeklebt - voilà, ganz einfach und schön



...und

Wohlfühlzeit

Überall duftet es nach Orangen, Zimt, Lebkuchen, Kerzenduft, vielleicht auch nach Kaminfeuer.
Und gleichzeitig haben die Menschen oftmals so gar keine Zeit vor Weihnachten und da ist dieser so genannte "Weihnachtsstress" in dieser eigentlich besinnlichen Zeit.

Doch mit dem Öffnen dieses Türchens wird alle Weihnachtshektik weggewischt und nur entspannt genossen :-)

Mein Rezept für die vorweihnachtliche Entspannung:

Man nehme:

- einen warmen Raum

- eine bequeme Unterlage, z.B. Matratze, Kissen

- Kerzen für ein warmes Licht

- einen wunderbar weihnachtlichen Duft im Raum:

dazu gibst Du z.B.

5 Tr. Clementine
1 Tr. Zimtrinde

in die mit Wasser aufgefüllte Duftlampe;
als Duftlampe kannst Du auch ein Stövchen mit einer Schale Wasser darauf verwenden.
Für fertige Duftmischungen empfehle ich die Firma Primavera.

- ein wärmendes Massageöl:

7 Tr. Rosengeranie
3 Tr. Ingwer
1 Tr. Sandelholz
auf 50 ml Basisöl (Mandel- oder Jojobaöl) mischen

(je nach Geschmack natürlich abwandelbar; auch mit Mandarinen- und Zimtöl ganz schön)

- Musik zur Massage:

Winterlich schön: Loreena McKennitt "To Drive the Cold Winter Away"

oder als entspannende Untermalung, hauptsächlich instrumental:

Marina Raye "Blissful Journey" oder "Snow Falling On Silence"
(zum Reinhören siehe Links unten)


- einen lieben Menschen, mit dem Du diese Entspannungszeit teilst

- liebevolle Hände und ein offenes Herz

- und ausserdem etwas Zeit und Handy und Türglocke dürfen Pause machen

Hast Du nun all diese Zutaten zusammen, zauberst Du daraus eine wohlige Massage, ganz nach Deinem Gefühl.

Oft schon wurde ich gefragt, ob man was falsch machen kann beim Massieren.
Ich meine: wenn man sich eine "Wohlfühlmassage" gibt, die leicht und angenehm ist, aufeinander eingeht und sich Rückmeldung gibt, was guttut, braucht man sich keine Sorgen zu machen, sondern darf nur genießen.

Und wer in der Nähe von Baden-Baden wohnt, darf auch gerne eine Behandlung bei WOHLERLEBEN buchen oder als Paar(e) zu einem kleinen Massageworkshop zu mir kommen.

Eine lichte Zeit voller Wohlgefühl wünsch ich Euch durch dieses Türchen und Danke Ellen für die kreativen Aktionen, die uns in der Blogwelt und manchmal auch real immer wieder zusammenkommen lassen.





Eine be-sinnliche Weihnachtszeit
wünscht

Nora





Kommentare:

Elisabeth hat gesagt…

So eine Wohlfühloasenmassage wird demnächst durchgeführt.
Danke für die Supertipps.

Wünsch Dir einen schönen Tag und laß liebe Grüße da

Elisabeth

seelenruhig hat gesagt…

Danke für das Wohlfühlfenster. Ein schöner Spruch mit den Freunden, die wie Sterne sind - ich hab ihn zum Geburtstag von einer Freundin bekommen!

Ein Wohlfühltag - wird nun aber ganz fest für dieses kommende Wochenende eingeplant! So wie du es beschreibst, mit Zeit, Düften, Musik, Wärme und ohne Türglocke und Telefon!

liebe Grüße von Ellen

rebelledejour hat gesagt…

Danke für die Wohlfühltipps
Clementine und Zimt, die Düfte die einfach zu Weihnachten gehören und
gleich Stimmung in die Wohnung zaubern, ich mach manchmal ein paar Tropfen auf die Heizug im Vorflur und wenn Besuch kommt fühlt er sich gleich wohl...
Ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit
Ina

Claudia Nora hat gesagt…

Schön, dass ihr vorbeigeschaut habt und ich freu mich, wenn ich Euch inspirieren konnte :-)

Herzliche Grüße
Nora

Birgit hat gesagt…

Hallo Nora, lieben Dank für Dein feines Türchen. Die Lichttüten sind eine tolle Idee und die Düfte und Massagen ... ich riech's und fühl's bis hier.
Liebe und verschneite Grüße
Birgit