Donnerstag, 30. Dezember 2010

Blick zurück - Poesie zum Jahresende


Wanderer, die Spur deiner Füße
bildet den Weg und nichts sonst;
Wanderer, es gibt keinen Weg,
ein Weg entsteht wenn man ihn geht.

Beim Gehen entsteht der Weg
und schauen wir dabei zurück
sehen wir den Pfad, der nie wieder
von uns gegangen wird.

'Gesänge' Antonio Machado




Wie auch immer Dein gegangener Pfad aussieht - er ist einzigartig, so wie Du.


Ich wünsche Euch einen schönen Jahreswechsel und freu mich, Euch stillen und manchmal auch aufblinzelnden Lesern im Neuen Jahr wieder zu begegnen.

Herzlich

Nora

Freitag, 24. Dezember 2010

Frohe Weihnachten



Wann fängt Weihnachten an?

(von Rolf Krenzer, 1936 - 2007)


Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,

wenn der Laute bei dem Stummen verweilt
und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
wenn das Leise laut wird und das Laute still,

wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,

wenn mitten im Dunkeln ein winziges Licht
Geborgenheit und helles Leben verspricht,

dann, ja dann,
fängt Weihnachten an!



Ein frohes, friedvolles und entspanntes Weihnachtsfest

wünscht herzlich

Nora

Dienstag, 14. Dezember 2010

Winter - Wandlungsphase Wasser




"Auf der ganzen Welt gibt es nichts Weicheres und Schwächeres als das Wasser.
Und doch in der Art, wie es dem Harten zusetzt, kommt nichts ihm gleich."

(Tao Te Ching)

Wir haben Winter und befinden uns im Wandlungsphasen-Zyklus beim Element Wasser.
Grundlegendes zum Wasser-Element habe ich hier schon geschrieben.
Es gibt dazu allerdings soviel zu ergänzen, zum Beispiel Folgendes:

Was noch dem Wasser-Element entspricht:

"Leben, Tiefe, Fluss, Kraft, Reinigung.

Wasser scheint das widersprüchlichste der Elemente zu sein. Jedes Adjektiv, mit dem wir es beschreiben, ließe sich auch ins Gegenteil umkehren:
tief, flach; sanft, gewaltig; klar, trüb; still, bewegt. Aber vielleichts sind diese Qualitäten gar nicht widersprüchlich, sondern allumfassend. Vielleicht verkörpert das Wasser diese Gegensätze ohne Widersprüche. Und möglicherweise ist genau aus diesem Grund das Element Wasser die Basis von Yin und Yang im menschlichen Körper und Geist."

(aus "Shiatsu" von Carola Beresford-Cooke)

Aus einem kalten Winterabend mit einem passenden "Wasser-Musik-Bilder-Video"
herzliche Grüße

Nora


Mittwoch, 8. Dezember 2010

Lichttüten und Wohlfühlzeit

Das 8.Türchen an Ellen's Kreativ-Adventskalender verbirgt Lichttüten...



Selbstgemachte Lichttüten aus einer Butterbrottüte, einem Draht als Henkel, einem Teelicht drin (im Glas) und ein paar weihnachtlichen Motiven aufgeklebt - voilà, ganz einfach und schön



...und

Wohlfühlzeit

Überall duftet es nach Orangen, Zimt, Lebkuchen, Kerzenduft, vielleicht auch nach Kaminfeuer.
Und gleichzeitig haben die Menschen oftmals so gar keine Zeit vor Weihnachten und da ist dieser so genannte "Weihnachtsstress" in dieser eigentlich besinnlichen Zeit.

Doch mit dem Öffnen dieses Türchens wird alle Weihnachtshektik weggewischt und nur entspannt genossen :-)

Mein Rezept für die vorweihnachtliche Entspannung:

Man nehme:

- einen warmen Raum

- eine bequeme Unterlage, z.B. Matratze, Kissen

- Kerzen für ein warmes Licht

- einen wunderbar weihnachtlichen Duft im Raum:

dazu gibst Du z.B.

5 Tr. Clementine
1 Tr. Zimtrinde

in die mit Wasser aufgefüllte Duftlampe;
als Duftlampe kannst Du auch ein Stövchen mit einer Schale Wasser darauf verwenden.
Für fertige Duftmischungen empfehle ich die Firma Primavera.

- ein wärmendes Massageöl:

7 Tr. Rosengeranie
3 Tr. Ingwer
1 Tr. Sandelholz
auf 50 ml Basisöl (Mandel- oder Jojobaöl) mischen

(je nach Geschmack natürlich abwandelbar; auch mit Mandarinen- und Zimtöl ganz schön)

- Musik zur Massage:

Winterlich schön: Loreena McKennitt "To Drive the Cold Winter Away"

oder als entspannende Untermalung, hauptsächlich instrumental:

Marina Raye "Blissful Journey" oder "Snow Falling On Silence"
(zum Reinhören siehe Links unten)


- einen lieben Menschen, mit dem Du diese Entspannungszeit teilst

- liebevolle Hände und ein offenes Herz

- und ausserdem etwas Zeit und Handy und Türglocke dürfen Pause machen

Hast Du nun all diese Zutaten zusammen, zauberst Du daraus eine wohlige Massage, ganz nach Deinem Gefühl.

Oft schon wurde ich gefragt, ob man was falsch machen kann beim Massieren.
Ich meine: wenn man sich eine "Wohlfühlmassage" gibt, die leicht und angenehm ist, aufeinander eingeht und sich Rückmeldung gibt, was guttut, braucht man sich keine Sorgen zu machen, sondern darf nur genießen.

Und wer in der Nähe von Baden-Baden wohnt, darf auch gerne eine Behandlung bei WOHLERLEBEN buchen oder als Paar(e) zu einem kleinen Massageworkshop zu mir kommen.

Eine lichte Zeit voller Wohlgefühl wünsch ich Euch durch dieses Türchen und Danke Ellen für die kreativen Aktionen, die uns in der Blogwelt und manchmal auch real immer wieder zusammenkommen lassen.





Eine be-sinnliche Weihnachtszeit
wünscht

Nora