Mittwoch, 28. Juli 2010

WOHLERLEBEN macht Ferien




Erinnert ihr Euch an mein Fernweh-Rätsel zum Kreativtag von Ellen?

Morgen ist es soweit und WOHLERLEBEN macht Ferien :-)
Heute wird nochmal gut und viel behandelt, bevor es morgen losgeht, die Praxis wird in meiner Abwesenheit gut versorgt und der Housesitter darf sich in meinem neuen Omgym, worüber ich nach dem Urlaub berichte, entspannen.

Ich komme sicherlich mit neuen Inspirationen zu meiner Arbeit und zu Land und Leuten und Wohlfühlgeschichten zurück.
Kalifornien ist ein Land, in dem es so viele Arten von Körperarbeit gibt - dort tummelt sich einfach alles, was es gibt und darauf bin ich sehr gespannt.

Ich wünsche Euch eine schöne Sommerzeit,
Urlaubszeit, ob zuhause oder in der Ferne, hauptsache ihr lasst es Euch gut gehn.



Sonnige Grüße und bis bald

Nora

Freitag, 16. Juli 2010

Erfrischende und belebende Morgenwaschung


"Der Weg zur Gesundheit ist täglich ein aromatisches Bad und eine duftende Massage."

Hippokrates


Düfte wirken auf ganz subtile Weise auf uns und bei Verträglichkeit wende ich ätherische Öle in den Massagen gerne individuell an.

Das Thema hat mich mal wieder zu einem Buch von Susanne Fischer-Rizzi greifen lassen, in dem ich einen Tipp für eine morgendliche Waschung gefunden habe:

Nimm eine größere Schüssel mit kaltem Wasser (Waschbecken geht auch) und gib je einen Tropfen Rosmarin und Eisenkraut hinein.
Verquirle das Wasser, so dass sich die Essenzen im Öl lösen.
Nimm einen Waschlappen und wasche Dich mit schnellen Bewegungen ab; die Striche immer zum Herzen.
Zum Schluss kannst Du die Arme noch in das Becken tauchen.

Rosmarin und Eisenkraut wirken hier belebend, anregend und erfrischend,
ideal für den Start in den Tag oder bei diesen Temperaturen auch zwischendurch.

Einen schönen Sommertag mit Zeit für Erfrischungen
wünscht

Nora

Samstag, 10. Juli 2010

Ja, was wächst denn da?

"Zwischen den Bäumen im Garten ertönt immerzu Musik.
Doch unsere Herzen müssen sehr ruhig sein, um sie zu hören."

(Minnie Aumonier)



Da ist sie plötzlich, die Clematis. Sie hat den Apfelbaum erklommen.
Und oben angekommen, blüht sie auf, die Schöne.





Und hier die Petunie, die praktisch als "Unkraut" aus einer Ritze im Hof heraus wächst.

Ich staune und freue mich an dieser Schönheit, die sich durchsetzt.

Einen wunderschönen Sommersamstag
wünscht

Nora


Mittwoch, 7. Juli 2010

Kühlende Suppe für heisse Tage


Auf dem Foto quasi noch vor der Zubereitung: Die kalte Gurkensuppe (Yin)

Man nehme:

2 Gurken, der Länge nach halbiert, Kerne entfernen und in Stücke schneiden
2 Knoblauchzehen, geschält und gehackt
1 kleine grüne Paprikaschote, entkernt und in Stücke geschnitten
1 kleine Zwiebel, geschält und geviertelt
1 Teelöffel Zitronensaft
ein paar kleine Eiswürfel
Salz und Pfeffer

Von Gurke, Knoblauch, Paprika und Zwiebel je die Hälfte nehmen und mit den Eiswürfeln im Mixer verrühren. Dann mit den restlichen Zutaten verrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Das ist ähnlich wie Gazpacho und kann natürlich variiert werden.

Die kalte Suppe hilft nicht nur zum Abkühlen, sondern soll auch bei fettiger Haut und Hautirritationen helfen.
Gurken wirken ausserdem harntreibend, entgiftend und abführend.

Das Rezept stammt aus dem Buch Das Tao von Körper und Seele von Helen Lee.

Ich wünsche Euch, dass ihr einen kühlen Kopf bewahrt bei unseren nun sehr sommerlichen Temperaturen ;-)

Herzlich

Nora