Donnerstag, 24. Juni 2010

Wäre der Himmel nicht in Liebe...



"Wäre der Himmel nicht in Liebe,
hätte seine Brust keine Reinheit.
Wäre die Sonne nicht in Liebe,
hätte ihre Schönheit kein Licht.
Wären Erde und Berge nicht in Liebe,
würde kein Gras aus ihrer Brust wachsen."

Jalaluddin Rumi





Die Wolken gestern waren wie Filz-Fäden (oder waren es Filzfeen?) auf unserem Baden-Badener Hausberg, dem Merkur.
Dort schien die Natur in Harmonie.
Wenn wir uns mit der Natur verbinden, verbinden wir uns auch mit der Harmonie.
Diese wiederum ist verbunden mit der Liebe.

Drum spinne ich die Zeilen von Rumi ein bisschen weiter:

Wären die Menschen nicht in Liebe,
würde keine Freundlichkeit und kein Mitgefühl aus ihren Herzen wachsen...



Einen wunderschönen Sommertag
wünscht

Nora

Kommentare:

rebelledejour hat gesagt…

Das stimmt , bei Allem Kummer auf der Welt schafft es die Liebe immer wieder Licht in das Leben zu bringen. Auf den Wolkenfotos sieht es für mich aus (rechts) als wenn eine Figur tanzt.
Sonnige Grüße von Ina

Claudia Nora hat gesagt…

Liebe Ina,

danke für Deinen Kommentar. Ja, es war eine Tänzerin am Himmel und noch viel mehr :-)

Liebe Grüße
Nora