Donnerstag, 4. März 2010

Die Wahrheit liegt in unserer Mitte

"Unsere größten Lehrer sind die Menschen, die uns begeistern und uns Kraft schenken.
Es gibt ein altes Zensprichwort, das besagt:

"Wenn Du den Buddha triffst, töte ihn."

Das soll heißen, dass jeder, der behauptet, mehr über Dich zu wissen als Du selbst, nicht Dein Lehrer ist.
Schöpferkraft und Inspiration kommen von einem Ort tief in uns, nicht von einer äußeren Quelle."

(aus Heilung für Mutter Erde von Sandra Ingerman)




In uns liegt die Wahrheit;

Sie erwächst nicht

Aus äußeren Dingen,

Was immer Du auch glauben magst,

In uns allen liegt eine Mitte,

In der die Wahrheit

In all ihrer Fülle ruht

... und Wissen heißt,

Dem inneren Leuchten

Den Weg zu weisen

Nach draußen.

Und nicht: das Licht hereinzubitten

Aus einer angeblich äußeren Welt.

(Robert Browning)




Kennst Du das Gefühl, Antworten aus Deiner eigenen Quelle zu bekommen?
Wie wenn sie aufsteigen aus eben dieser Mitte; erst noch kaum greifbar, wie ein feiner Dampf, der dann immer dichter wird?
Oder manchmal kommen sie wie ein Blitz, so schnell.

Ja, bestimmt kennst Du das Gefühl. Das mag bei Jedem anders aussehen.
Vielleicht achtest Du beim nächsten Mal darauf und nimmst einen Moment Zeit, ob es irgendwelche körperlichen oder andere Anzeichen gibt, die sich gleichzeitig einstellen.

Für mich stärkt sich so die eigene Wahrnehmung und das Bewusstsein
und vor allem die Verbindung zur eigenen Quelle.

Einen schönen Tag
wünscht
Nora

Kommentare:

Konstanze hat gesagt…

Danke Dir für diese schöne Affirmation für den Tag, liebe Nora!
herzlich Konstanze

Dinkelhexe hat gesagt…

Antworten aus eigener Quelle zu bekommen kenne ich gut. Manchmal geschieht es im Traum, beim Entspannen oder es ist wie eine Idee, die mir plötzlich in den Sinn kommt.
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag
Herzliche Grüße
Renate

Peter hat gesagt…

Liebe Nora

Deine Anregungen, die Du gibst, sind wunderbar. Sei herzlichst gegrüsst aus Basel. Heute früh hatten wir Schneegestöber, jetzt scheint die Sonne. So ist das Leben - wechselhaft.

Alles Gute, Peter

seelenruhig hat gesagt…

Danke für diesen bereichernden Eintrag! Werde ich sicher gleich noch einmal lesen!

Am 17. März bin ich in BAD... Vielleicht könnte man sich sogar kurz sehen??

lg Ellen

Claudia Nora hat gesagt…

Liebe Konstanze,
schön, dass Du da warst.

Liebe Renate,
ja, im Traum ist auch eine Möglichkeit zu Antworten zu kommen. Das machen wir doch im Schlaf ;-)

Lieber Peter,
wie schön, von Dir zu lesen. Ich erinnere mich gerade, wie Du mir auch diesen Spruch mit dem Buddha bei meinem letzten Besuch bei Dir erwähnt hast.
Der Schnee steht uns angeblich noch bevor, im Moment scheint aber noch die Sonne.
Ganz liebe Grüße nach Basel :-)

Liebe Ellen,
das ist ja wunderbar, dass Du nach BAD kommst und wenn wir uns kurz sehn könnten noch besser. Alles weitere per Mail :-)