Mittwoch, 27. Januar 2010

Nichtzahnschmerz ist etwas sehr Angenehmes



"Das Glück hat seine Grundlage in der Achtsamkeit.

Die erste Voraussetzung des Glücklichseins ist unser Bewußtsein, daß wir glücklich sind. Wenn uns nicht bewußt ist, daß wir glücklich sind, sind wir es auch nicht wirklich.

Wenn uns ein Zahn weh tut, wissen wir, wie wunderbar es ist, keine Zahnschmerzen zu haben. Wenn wir jedoch keine Zahnschmerzen haben, sind wir trotzdem nicht glücklich.

Nichtzahnschmerz ist etwas sehr Angenehmes.

Es gibt so viele genußreiche Dinge, aber ohne die Übung der Achtsamkeit wissen wir sie kaum zu schätzen.
Wenn wir Achtsamkeit üben, beginnen wir, diese Dinge in Ehren zu halten, und lernen, wie wir sie bewahren können.
Wenn wir uns gut auf den gegenwärtigen Moment einlassen, sorgen wir gleichzeitig auch für die Zukunft.
Für den zukünftigen Frieden arbeiten heißt, im gegenwärtigen Moment für den Frieden zu arbeiten."

Thich Nhat Hanh über das Absichtslos sein in "Ich pflanze ein Lächeln"


Wenn ich Thich Nhat Hanh lese, spüre ich wohltuende Einfachheit, Authentizität, Herz und Frieden.


Dankbar und Lächeln pflanzend
Nora

Keine Kommentare: