Freitag, 11. Dezember 2009

Wage die Veränderung

Vor kurzem schickte ich einer Freundin in einer schwierigen Lebenssituation, die nach Veränderung ruft, eine Postkarte.
Auf dieser Karte stand etwa so etwas wie:

Mit den Veränderungen ist es ungefähr so, wie wenn man das Fahrradfahren lernt:
Kurz bevor es wie von selbst geht, scheint es am schwierigsten.

Es ist dieses kleine letzte Stück an einer Bergkuppe, dass am anstrengendsten und kaum mehr zu schaffen scheint. Und wenn man oben angekommen ist, werden wunderbare und große Kräfte wahr, mit denen man seine Welt verändern kann.

Das folgende Video, das dazu passt, schickte mir diese Woche eine liebe Freundin.

Lasst Euch davon inspirieren.



Kleiner Nachtrag: Angst verwandelt sich manchmal in ein "Monster". Sobald ich aber darauf zugehe und es packen will, stellt sich heraus, dass das Monster nur eine Illusion war - und ich unversehrt und stark weitergehn kann.

Einen wunderbaren Freitag
wünscht Euch
Nora

Kommentare:

Gabaretha hat gesagt…

Vielen Dank liebe Nora, für die Inspiration und guten Gefühle, die ich durch das Video haben durfte.
Ich steh jetzt gleich auf und mache ein paar Schritte weiter vorwärts.
Sonnige Grüße aus dem Isartaler Schnee,
besser und besser,
Gaba

Claudia Nora hat gesagt…

Liebe Gaba,
wie schön, dass Du gleich ein paar Schritte vorwärts gehst.
Kannst Du schon bald einen Schneemann bauen? Bei uns regnet es nur...
Liebe Grüße
Nora

queenofwands hat gesagt…

Liebe Nora,

was für ein wunderschönes und motivierendes Video - vielen Dank dafür! :o)

Liebe Grüße
Petrina

Claudia Nora hat gesagt…

Liebe Petrina,

schön, Dich hier zu lesen.
Liebe Grüße Dir und den Lichtgedanken.

Nora

Barbara hat gesagt…

Ich bin hier "zufällig" gelandet. Zwar bekomme ich manches Mal Gänsehaut beim Anschauen von besonderen Dingen - doch bei diesem Film hatte ich Gänsehaut von Anfang bis Ende, und über den ganzen Körper!
Phantastisch.

LG
Barbara