Donnerstag, 12. März 2009

Zum Thema Zeit - ein modernes Märchen




"Guten Tag", sagte der kleine Prinz.
"Guten Tag", sagte der Händler.
Er handelte mit höchst wirksamen, durststillenden Pillen.
Man schluckte jede Woche eine und spürt überhaupt kein Bedürfnis mehr, zu trinken.
"Warum verkaufst du das?", sagte der kleine Prinz.
"Das ist Zeitersparnis", sagte der Händler.
"Die Sachverständigen haben Berechnungen angestellt. Man erspart dreiundfünfzig Minuten in der Woche."
"Und was macht man mit diesen dreiundfünfzig Minuten?"
"Man macht damit, was man will..."
"Wenn ich dreiundfünfzig Minuten übrig hätte", sagte der kleine Prinz, "würde ich ganz gemächlich zu einem Brunnen laufen..."

Antoine de Saint-Exupéry - Der kleine Prinz

In Gedanken über die Zeit und schmunzelnd...
Nora

Kommentare:

bodyteam hat gesagt…

Ja, der kleine Prinz... Es ist rührend, wie dieses Büchlein einem ein Leben lang begleitet. Ich bin nun 54 und lese immer wieder darin.
Liebe Grüsse Nora.
Francis

Claudia Nora hat gesagt…

Lieber Francis,

mir begegnen die Dinge und Geschichten einfach zur rechten Zeit und gestern lief mir der kleine Prinz über den Weg :-)
Übrigens, ich werde beizeiten Deine neu gestaltete Seit besuchen.
Bis bald
liebe Grüße
Nora

lucie hat gesagt…

Den kleinen Prinzen liest man immer wieder gern.
Die Geschichte auf deinem Blog, erinnert mich an eine andere Geschichte, nämlich:
Der Papalagi Die Reden des Südsee Häuptling Tuiavii aus Tiavea.

Gruß Lucie

Claudia Nora hat gesagt…

Liebe Lucie,

der Titel Deiner Geschichte klingt aber spannend. Werd ich gleich mal googeln :-)
Liebe Grüße
Nora