Montag, 23. März 2009

Welttag des Wassers - Wasser ist jeden Tag ein Thema

Bildquelle: © Telemarco / PIXELIO www.pixelio.de



In der Zeitschrift "Visionen" las ich vorhin, dass gestern der "Welttag des Wassers" war.

'Jetzt bin ich einen Tag zu spät dran' dachte ich; aber 'das ist doch Quatsch' hörte ich schon eine andere Stimme.
Denn: Wasser ist jeden Tag ein Thema.
Wasser ist Lebensspender und Energiequelle und so ursprünglich und wesentlich - denn wir sind doch zum größten Teil aus Wasser, immerhin aus ca. 70%.
Und auch die Erde ist zu ca. 70% mit Wasser bedeckt.

In einem Artikel über Myofascial-Release, einer Körpermethode, mit der ich seit letztem Jahr arbeite, fand ich einen Ausspruch von Deane Juhan (Bodyworker und Autor von "Die Soma-Psyche-Verbindung").
Auf die Frage, was der Mensch sei, antwortete er einmal

"er sei ein Behälter, den das Wasser erfunden hat, um auf dem Land spazieren gehen zu können."

Dieser Gedanke gefällt mir sehr gut, weil er mich mit der Quelle verbindet.
Und so ist auch das Wasser, dass ich trinke, mit dem ich wasche, koche und vieles mehr, ein Teil von mir, ein Teil von dir, sowie von allem in der Natur.

Wie wäre es, noch mehr Bewusstsein und Dankbarkeit für das Wasser und den Umgang damit, zu entwickeln?

Hier ist eine Anregung aus "Die Antwort des Wassers" von Masaru Emoto:
"Wenn Du Deine Hände unter fließendes Wasser hältst, sei es beim Duschen, Geschirrspülen, Wäschewaschen oder während Du Reis oder Gemüse wäschst, kannst Du Dir ganz einfach vorstellen, dass die Schwingung der Liebe und des Dankes aus Deinem Herzen in den Brustkorb, die Schultern, die Arme und durch Deine Handflächen, die das Wasser berühren, fließt bis in das Wassser in der Wasserleitung. Ihre Schwingung wird ganz leicht gegen den Strom durch das gesamte Leitungssystem bis zur Quelle fließen. Sie wird als Dunst in die Wolken aufsteigen und mit dem Regen die Meere und Gewässer erreichen. Schließlich wird das gesamte Wasser auf dem Planeten Erde mit der Liebe und dem Dank erfüllt sein, die von Deinem Herzen ausgegangen ist. Dies ist eine sehr einfach Methode, Du kannst sie täglich ausführen, immer wenn Du Wasser verwendest."

Der Fantasie sind wie immer keine Grenzen gesetzt und beim Visualisieren lass ihr freien Lauf und stell Dir das vor, was für Dich stimmig ist und einfach auftaucht.

Was Du gibst, wirst Du empfangen.

Herzlich
Nora

Kommentare:

trinergy3 hat gesagt…

Liebe Nora,
das sind wunderbare Gedanken! Du hast recht, Wasser ist jeden Tag ein Thema, denn Wasser IST LEBEN! :-) Wundervoll auch die Meditation, so schön... Ich spüre all das fließen und gehe mit der kostbaren Ressource WASSER sehr sorgsam um...
Herzliche Sonnengrüße von Elisabeth

Claudia Nora hat gesagt…

Liebe Elisabeth,
vielen Dank für Deine Sonnengrüße. Sie kommen an einem Tag, an dem das kostbare Nass von oben kommt, sehr schön an und ergeben einen Regenbogen ;-)
Liebe Grüße
Nora