Samstag, 21. März 2009

Unser Bewusstsein ist ein Schmetterling

Bildquelle: © ShoTiMo / PIXELIO www.pixelio.de



"Stellen Sie sich vor, Sie träfen ein sich dahinschlängelndes, kriechendes Lebewesen. Sie nehmen es und legen es eine Zeitlang in eine Schachtel. Wenn Sie die Schachtel wieder aufmachen, fliegt ein Schmetterling heraus und Sie sagen: 'Meine Güte, das muss diese kriechende Raupe gewesen sein.' Nichts anderes konnte in die Schachtel gelangen, es muss sich um dasselbe Lebewesen handeln; aber Sie können sich nicht vorstellen, was da passiert ist.

So ist es auch mit unserem Bewusstsein - es ist ein Schmetterling, der wie durch Zauberhand in unserem Gehirn entsteht."

(Thomas Nagel, Prof. für Philosophie an der Rutgers University)

Einen sonnigen Tag
Nora


Dreamcatcher - Andy McKee

Kommentare:

Dori hat gesagt…

Liebe Nora,

das ist ein wirklich schönes Post und auch ein schöner Vergleich.
Aus so manchen Raupen sind schon die schönsten Schmetterlinge geworden.

Viele liebe Sonnengrüße

Dori

Claudia Nora hat gesagt…

Liebe Dori,

ja, ist es nicht schön, zu wissen, dass wir uns so wunderbar verwandeln können? :-)

Liebe Grüße
Nora