Mittwoch, 25. Februar 2009

Weiqi - Abwehr-Energie


"Das Weiqi, eine unsichtbare, aber extrem starke Form der Vitalenergie, bildet die erste Ebene des körpereigenen Schutzes gegen Krankheiten und Gesundheitsstörungen.
Wir können uns das Weiqi vorstellen als ein System von Wachposten, die die Grenzen des Reiches schützen, und Kundschaftern, die die Felder und Wälder durchstreifen und nach potentiellen Feinden absuchen.
Das Weiqi wacht an der Peripherie des Körpers und versucht, mit Hilfe einer starken Abwehrfront das Eindringen feindlicher Kräfte zu verhindern. Es ist stets bereit, jeden Störenfried zu vertreiben, der sich der Grenze nähert und sie zu überschreiten versucht.
Das Weiqi kann das Königreich des menschlichen Körpers nur vor Schaden bewahren, wenn es ständig mit Nahrung versorgt und gestärkt wird. Nach den Lehren der Chinesen bezieht das Weiqi seine Energie aus vier Quellen:

Jingqi - die ererbte Energie, die von der Mutter auf das Kind übertragen wird und in den Nieren gespeichert wird. Das Jingqi ist gewöhnlich im Alter erschöpft

Guqi - aus der Nahrung

Shenqi - das Produkt unserer Beziehungen zu Familie, Freunden, Natur; diese Energie verbreitet das Herz im ganzen Körper

Daqi - aus der Atemluft; wird von der Lunge im ganzen Körper verteilt

Wenn Jingqi, Guqi, Shenqi und Daqi in der Lunge zusammenkommen, kann dort Weiqi produziert werden

Nur das Jingqi wird uns auf den Lebensweg mitgegeben und kann nicht ergänzt oder aufgefüllt werden.
Alle übrigen Vitalenergien sind von äußeren Einflüssen und inneren Zuständen abhängig.
Solange wir uns gut ernähren, frische, saubere Luft tief einatmen, übermäßigen körperlichen und emotionalen Stress vermeiden und in Harmonie mit unserer Umwelt leben, besteht in unserem Inneren eine stabile Situation, in der das Weiqi leben und gedeihen kann. Ein starkes Weiqi macht das Königreich des menschlichen Körpers praktisch unverletzlich."

(aus Selbstheilung mit den Fünf Elementen, Elias/Ketcham)

Seid gut zu Euch selbst, so daß Euer Königreich gut geschützt werden kann.
Einen sonnnigen Tag
Nora

Keine Kommentare: