Mittwoch, 12. November 2008

"Stummer Masseur mit zierlichen Fäusten" ???

"Die Shiatsu-Sitzauflage verspricht die pure Entspannung für blockierte Benutzer" schreibt die Stuttgarter Zeitung über den stummen Masseur.

"Viele Menschen, vor allem Männer, träumen davon, ihr Leben so zu organisieren, dass alles auf Knopfdruck funktioniert" heisst es da weiter. Aha.

"Der Hersteller empfiehlt aber, die Dienste des elektrischen Masseurs nicht länger als 15 Minuten in Anspruch zu nehmen. Dann sollte man eine kurze Pause einlegen, vielleicht eine Schale grünen Tee trinken und sich auf die nächste Wohlfühleinheit vorbereiten. Je nach Wunsch kneten die Massageköpfe den gesamten Rücken oder nur den oberen oder den unteren Bereich. Der elektrische Masseur ist seinem physischen Pendant also an Ausdauer überlegen, weniger vielleicht an Einfühlungsvermögen."

An Ausdauer überlegen? Machen die Witze? Ich glaube nicht, dass das Gerät am Stück solange läuft, wie unsereins arbeitet. Noch dazu so einfallslos...

"und der Benutzer seufzt wohlig oder stößt leise Klagelaute aus" - etwa wie hier?
Ja, gerne schau ich mir das nochmal an, wenn ich unbedingt was zu lachen brauche.

"Liebhaber von Shiatsu-Massagen dagegen werden an dem Gerät ihre helle Freude haben"

- das wüsste ich aber...



P.S.: Was ist eigentlich ein "blockierter Benutzer"? Bitte, erklärt mir das mal einer? ;-)

Keine Kommentare: