Freitag, 3. Oktober 2008

Tanzen


Bildquelle: © wachtmeister / PIXELIO www.pixelio.de




„Der schnellste Weg die Gedanken zu beruhigen ist den Körper zu bewegen“



(Gabrielle Roth)


Meditation, um den Geist zur Ruhe zu bringen muss nicht unbedingt bedeuten,
sich in Stille hinzusetzen.
Es gibt viele Wege dorthin; vielleicht ist Ihr Weg auch, sich zu bewegen?

"Gott achtet uns wenn wir arbeiten.
Aber er liebt uns, wenn wir tanzen."


(alte Sufi-Weisheit)

Kommentare:

seelenruhig hat gesagt…

Wie schön dieser Eintrag ist! Das Bild gefällt mir sehr sehr gut!
Auch bei mir hat das Tanzen wieder begonnen - zum Glück, denn es tut sooo gut! Orientalisch jeden DOnnerstag und Reigen- und Meditationstänze privat mit befreundeten Frauen einmal im Monat.
Ach ja: und mein Sohn besucht nun den Tanzkurs und so üben wir zu Hause auch mal Foxtrott oder Englischen Walzer. Herrlich!

Ingwertee: perfekt für diese Jahreszeit!

liebe Grüße von Ellen

lucie hat gesagt…

Ich finde diese Seite wirklich schön.
Besonders die Auswahl der Bilder fasziniert mich immer wieder.

Claudia Nora hat gesagt…

Liebe Ellen,

ja, tanzen ist etwas, was meine Seele auftauchen lässt. Schön, dass bei Euch auch soviel getanzt wird.
Viel Spaß dabei!
Liebe Grüße
Nora


Liebe lucie,

danke auch für Deinen Kommentar, liebe Grüße
Nora