Sonntag, 12. Oktober 2008

Ärger und Sonstiges

Nachdem mir am Freitag mein Geldbeutel samt Papieren, Bargeld, Geldkarte etc. und auch mein Handy geklaut wurde, war ich im ersten Moment geschockt und dann sehr schnell verärgert über die Situation. Vor allem aber habe ich mich über mich selbst geärgert, weil ich nicht meiner Intuition gefolgt bin, die mir das Ereignis quasi schon voraus-geflüstert hatte.

Am Samstagmorgen, noch nicht gerade bestens gelaunt, ging es schon etwas besser und heute ging es mir wieder richtig gut.
Ich bin froh, dass ich solche Ereignisse schnell loslassen kann.
Ärger behindert uns nämlich nur.

"Du kannst Dich den ganzen Tag ärgern,
verpflichtet bist Du jedoch nicht dazu."

Dies schreibt Arthur Lassen in einem Buch, das ich von einem Klienten geschenkt bekommen habe, der sich täglich einen Spruch vom Tagespaul holt.

Ausserdem hab ich gerade gelesen:
"Immer wenn etwas aus Deinem Leben verschwindet, ist es ein Zeichen dafür, dass etwas Besseres nachkommt."

Na, wenn das so ist... sollte ich dem Dieb noch dankbar sein? Ne, soweit geht es dann doch nicht, aber trotzdem ein netter Gedanke. Bin gespannt, was da Besseres nachkommt :-)

Einen erholsamen Abend
wünscht
Claudia Nora

Kommentare:

seelenruhig hat gesagt…

Nein, kein Ärger heute!! Sonne, Arbeit, abends: Tanzen...

Blogroll: so muss ich dich nicht immer suchen! Komme doch sehr gerne hierher!!

liebe Sonnengrüße von Ellen

Claudia Nora hat gesagt…

Das ist wunderbar :-)