Sonntag, 23. März 2008

Gedankenkraft, Spiegelneuronen ...

Wie es sich auswirkt, wenn wir die Handlungen anderer Menschen beobachten, zeigt ein Artikel bei Wissenschaft.de.
"Beobachtet ein Betroffener, wie das bei ihm entfernte Körperteil bei einer gesunden Person massiert wird, gaukeln spezielle Neuronen im Gehirn dem Amputierten die Massage seiner eigenen Extremität vor."

Der Artikel erinnerte mich an die Kraft unserer Gedanken. Negative Gedanken schwächen uns eher und positive Gedanken stärken uns. Richten wir also unseren Focus auf positive und freudvolle Gedanken.
"Jeder meiner Gedanken beeinflusst jede Zelle in meinem Körper" schreibt Kay Pollack
in seinem Buch "Durch Begegnungen wachsen" - Für mehr Achtsamkeit und Nähe im Umgang mit Anderen. Dies ist ein kleines Buch, das sehr schön zu lesen ist, alltagstauglich und jede Seite für sich abgeschlossen.

Ich wünsche allen Lesern einen Zeit voller Wohlerleben
Claudia Nora

Keine Kommentare: