Mittwoch, 30. Januar 2008

Berührung

(Quelle: aboutpixel.com - utadohl)



Wieder einmal haben sich mir neue Dimensionen erschlossen in meiner Arbeit durch eine Shiatsu-Fortbildung von Wilfried Rappenecker: "Auf den Spuren des Ki". Es gäbe viel shiatsu-spezifisches dazu zu erzählen, aber für die meisten Leser wäre das wohl Fachchinesisch. Es gibt aber etwas, was eine Kursteilnehmerin mitgebracht hat, was ich gerne teilen möchte. Es ist ein Gedicht von Rainer Maria Rilke und es ist wundervolle Poesie zum Thema Berührung.

"Hast du noch nie bemerkt, wie verachtete, geringe Dinge sich erholen, wenn sie in die breiten zärtlichen Hände eines Einsamen geraten? Wie kleine Vögel sind sie, denen die Wärme wiederkehrt. Sie rühren sich, wachen auf, und ein Herz beginnt in ihnen zu schlagen, das wie die äußerste Welle eines mächtigen Meeres in den horchenden Händen steigt und fällt."

(R.M.Rilke)

Einen Tag voller Wohlerleben
Claudia Nora

Donnerstag, 17. Januar 2008

Stöckchen

Bei Gaba fand ich heute morgen das Stöckchen und habe es mal aufgehoben und mitgenommen.

20 un- und sinnige Fragen... Und hier die Antworten dazu:

1. Greife das Buch, das dir am nächsten ist, schlage Seite 18 auf und zitiere Zeile 4.
Auf Seite 18 dieses Buches steht nur ein Satz und der lautet:
"Immer wenn wir glauben, wir wissen die Antwort, haben wir wahrscheinlich die Frage vergessen" aus dem Buch "Wie Schneeflocken fallen - Shiatsu als spirituelle Praxis" von Simon Fall. Es lag direkt neben dem PC, weil ich neulich etwas zu den Wandlungsphasen nachgesehn hab.

2. Strecke deinen linken Arm so weit wie möglich aus. Was hältst du in der Hand?
Meinen Terminkalender.

3. Was hast du als letztes im Fernsehen gesehen?
Da ich keinen eigenen TV habe, muss das bei einem Weihnachtsbesuch gewesen sein, es war "Father Ted" oder so ähnlich, eine witzige irische Serie über Priester.

4. Mit Ausnahme des Computers, was kannst du gerade hören?
Es läuft noch das Radio im anderen Raum - wird gleich ausgemacht.

5. Wann hast du den letzten Schritt nach Draussen getan?
Gestern abend um halb acht.

6. Was hast du gerade getan, bevor du diesen Fragebogen begonnen hast?
In igoogle geschaut, welche neuen Blog-Einträge es gibt, die interessant sein könnten und bei Gaba das Stöckchen gefunden.

7. Was trägst du gerade?
Braune Strickjacke, schwarze Hose und ein Lächeln im Gesicht.

8. Hast du letzte Nacht geträumt?
Ja, wie jede Nacht.

9. Wann hast du zum letzten Mal gelacht?
Beim Frühstück.

10. Hast du kürzlich etwas Sonderbares gesehen?
Hm, es gibt eigentlich oft sonderbares zu sehn... ja, sonderbar fand ich das Experiment, wo jemand Pommes von einer bekannten Fast-Food-Kette aufbewahrte und Pommes aus einem kleinen Imbiss. Die Pommes von der Fast-Food-Kette hatten sich auch nach Wochen noch nicht verändert (was ist da nur drin???), die anderen Pommes fingen nach ein paar Tagen an, zu schimmeln.

11. Was war der letzte Film den du gesehen hast?
Das war auf DVD "Das Parfum".

12. Was würdest du kaufen, wenn du plötzlich Multimillionär wärst?
Kaufen... also, sicherlich ein Haus an einem ruhigen Fleckchen mit nix drumrum ausser Pampa ;-), ausserdem ein Abo für sämtliche Kurse, die mich interessieren (Kurs-Hopping ist so eine Leidenschaft...); im Grunde würde ich weniger Dinge kaufen, als Erlebnisse - ich würde mich also mit Wellnessbehandlungen verwöhnen usw.

13. Sag mir etwas über dich, was ich noch nicht wusste.
Spontan fällt mir Musik ein: ich hab mit 9 Jahren angefangen, Klavier zu spielen, mit 31 Saxophon (beides liegt zur Zeit aber brach) und ich hätte jetzt Lust auf eine Steeldrum.

14. Tanzt du gerne?
Absolut gerne! Im Tanzen kann sich die Seele ausdrücken und das tut ihr gut.

15. George Bush?
Nur noch dieses Jahr durchhalten. Schlimmer kanns nicht mehr werden.

16. Stell dir vor, dein erstes Kind wäre ein Mädchen. Wie würdest du es nennen?
Der Name würde mit dem Kind kommen. Deswegen kann ich das nicht beantworten.

17. Und einen Jungen?
Siehe Frage 16

18. Würdest du es in Erwägung ziehen, auszuwandern?
Könnte ich mir vorstellen, steht aber im Moment nicht an.

19. Was würdest du Gott sagen, wenn du das Himmelstor erreichst?
Ich gehe jetzt schon öfters durch das "Himmelstor" auf meinen "Reisen". Meistens lächle ich die Person am Tor nur an und gehe weiter, es sei denn, ich habe eine Frage für ihn.

20. Jemand, der das hier auch beantworten soll?
Jeder, der Lust dazu hat ist herzlich eingeladen. Bitte mit Link posten, dass wir auch was von den Antworten haben :-)

So, jetzt bleibt nur noch eins:
Ich wünsche allen einen Tag voller Wohlerleben.
Claudia Nora

Montag, 14. Januar 2008

Wärmendes Frühstück



In der Zeit meiner Shiatsu-Ausbildung kam ich in Berührung mit der Fünf-Elemente-Küche.
Die traditionelle chinesische Ernährungslehre beeinflusst unser energetisches Gleichgewicht und bekommt sehr gut. Nun koche und esse ich nicht dogmatisch danach, aber immer wieder und besonders das Frühstück koche ich ungefähr fünf mal die Woche (in verschiedenen Variationen) so, wie ich es hier vorstellen möchte.

Ich gebe Leinsamen und Hafer in einen Topf, gebe Wasser dazu, lasse es immer wieder einkochen. Mehrmals Wasser zugeben bis die Konsistenz so ist, wie man es haben möchte. Wer Hafer nicht mag, kann auch anderes Getreide nehmen.

Einen anderen Topf lasse ich heiss werden (Feuerelement), gebe dann süsse Äpfel oder Birnen (Erdelement) hinein, lasse es ein bisschen brutzeln. Dann Ingwer (Metallelement) dazu geben und umrühren. Danach kommt das Wasserelement ganz einfach mit etwas kaltem Wasser. Wieder umrühren und dann etwas Zitronensaft (Holzelement) dazugeben, umrühren und danach eine winzige Messerspitze Kakaopulver (bitte reines Kakaopulver), welches zum Feuerelement gehört, dazutun. Wieder umrühren. Dann gebe ich noch ein paar Rosinen (Erdelement) dazu und nach Lust und Laune Zimt.

Das gekochte Getreide und Obst kommen dann schon in die Frühstücksschale und manchmal gibt es noch gemahlene Nüsse darauf.
Voila! Schmeckt hervorragend, hält lange satt, ist gut verdaulich und wärmt im Winter.

Alles kann abgeändert werden und scheint nur am Anfang schwierig und zeitaufwendig zu sein. Für mich ist es inzwischen ein Leichtes, geht auch nicht länger als Brote schmieren und ist gesund.

Die Zusammenhänge der Ernährung nach den Fünf Elementen ist komplex, aber sehr einleuchtend und interessant.

Bücher, in denen ich immer wieder nachlese und ausprobiere, sind folgende:

Dienstag, 8. Januar 2008

Wandlungsphase Wasser


"Während der Wintermonate welken die Dinge, sie ziehen sich zurück, gehen nach Hause und treten in eine Phase der Ruhe ein, so wie Seen und Flüsse zufrieren und Schnee fällt. Es ist eine Zeit, in der das Yin das Yang dominiert. Deswegen solltet Ihr es vermeiden, die Yang-Energie übermässig zu beanspruchen."
(aus "Der Gelbe Kaiser")

Wasser ist das Element des Winters, des Alters, die Farbe ist blau/schwarz, der Geschmack ist salzig, das Klima ist die Kälte und die Emotion ist die Angst.

Die Meridiane (Energiebahnen) sind Blase und Niere.

Die Niere speichert die Vitale Essenz, unsere Basiskraft. Sie regiert Knochen und Zähne und zeigt sich auch im Kopfhaar. Sie gibt die Funktion des Hörens und des Gleichgewichtes und bildet die Grundlage für Sexualität und Fruchtbarkeit.

Die Blase verwaltet die Basis-Energie, sammelt die verbrauchten Flüssigkeiten und scheidet sie aus. Sie regiert die Körperrückseite und die Wirbelsäule.

Das Wasserelement liebt ein gleichmässiges Abwechseln von Arbeitsphasen und Ruhe, sowie gesunde Ernährung.

Geschädigt wird das Wasserelement durch andauernde Angst, Dauerstress, Schlafmangel, Dauerlärm, alle stimulierenden Drogen, auch durch viel Kaffee oder Tee.

(Quelle: Wilfried Rappenecker: Fünf Elemente und Zwölf Meridiane)

Wer in dieser Winterzeit zu innerer Kälte und kalten Füssen neigt, dem empfehle ich ein warmes Fussbad mit Ingwer. Dazu einfach eine Wanne mit warmem Wasser nehmen und in Scheiben geschnittenen Ingwer hineingeben. Die Füsse darin lassen, bis das Wasser anfängt, kühl zu werden. Der Ingwer stimuliert den Nierenpunkt I, der die Wärme in den gesamten Körper weiterleitet.

(Quelle: Elias/Ketcham: Selbstheilung mit den Fünf Elementen)



Buchempfehlungen zum Thema gibt es unterhalb des Beitrages hier.