Montag, 19. März 2007

Wandlungsphase Holz




Diese ungefähr 1000 Jahre alte Eiche, die ich in der Nähe von Tullamore (Irland) vor einem alten Schloß erblickte, zeigt uns auf wunderbare Weise die Qualitäten des Holzelementes:

"Durch Anpassen an Hindernisse oder deren Umgehung wächst das Holz ohne Hast und Rast aus der Erde empor. Ebenso zeichnet den Edlen Hingabe aus und daß er nie in seinem Streben innehält."
(aus dem I Ging)

Zum Thema Wandlungsphasen gibt es übrigens einen Post am 11. März.

Holz ist das Element des Neubeginns, des Frühlings, des frühen Tages, der Kindheit und der Zukunft. Es steht für Wachstum und Entwicklung.
Wenn das Holz stark ist, sind wir geduldig und nachsichtig mit uns selbst und anderen, flexibel und tolerant und auch in schwierigen Augenblicken entpannt und gelassen.

Die Meridiane (Energiebahnen) des Holz-Elementes sind Leber und Gallenblase.

Die Leberenergie gibt uns die Fähigkeit zu planen und klar zu sehen, wohin wir wollen. Die Leber ist für den freien Fluß von Blut, Ki (Energie) und Emotionen zuständig.
Ein Ungleichgewicht kann sich z.B. in Sehstörungen, Muskelkrämpfen, Ungeduld oder einem schnell aufbrausenden Temperament zeigen.

Die Gallenblasenenergie ist das ausführende Organ der planenden Leber und setzt Ideen in die Tat um. Außerdem repräsentiert die Gallenblase die Seiten.
Ein Ungleichgewicht kann sich z.B. in Halbseiten-Migräne, Schulter- oder Hüftbeschwerden zeigen oder auch, wenn es uns schwer fällt, Entscheidungen zu treffen oder vorschnell zu entscheiden.

Große Wut oder Frust bringen die Holzenergie aus dem Gleichgewicht, genauso wie das Unterdrücken dieser Emotionen. Alle Extreme, z.B. zuviel Arbeit, zuviel Essen, zuviel Schlaf usw. erschöpfen diese Energie.
Das Holzelement liebt Entspannung, Ruhe und Gelassenheit. Kleine Pausen, in denen man sich hinlegen kann und entspannen - das liebt die Leber.

Da wir gerade jetzt in der Jahreszeit des Holzes sind - dem Frühling - gibt es hier eine Empfehlung aus dem "Gelben Kaiser":

"Die drei Frühlingsmonate bringen neues Leben in alle Dinge der Natur. Es ist die Zeit der Geburt. Es ist die Zeit, in der Himmel und Erde wiedergeboren werden. Während dieser Jahreszeit ist es ratsam, sich früh zurückzuziehen. Steht auch früh auf, macht einen Spaziergang und nehmt die frische, stärkende Energie in Euch auf. Da der Frühling die Jahreszeit ist, in der die kosmische Energie von neuem einsetzt und sich verjüngt, versucht, diese Aufbruchstimmung nachzuempfinden, indem Ihr körperlich und gefühlsmäßig offen und unbelastet seid.
Auf physischer Ebene ist es förderlich, den Körper zu ertüchtigen und locker sitzende Kleidung zu tragen. Es ist die Zeit für Dehnungsübungen, die Sehnen und Muskeln lockern.
Auf emotionaler Ebene ist es förderlich, Gleichmut zu entwickeln, denn der Frühling ist die Jahreszeit der Leber. Schwelgt ihr in Zorn, Frustration, Depression, Traurigkeit oder in irgendeiner anderen Emotion, schädigt Ihr der Leber."

1 Kommentar:

qeniwait hat gesagt…

I think that is right bout that. Nice info and thanks. Need to get in google feed.

generic cialis